Let it go


Ich bin mir sicher, wenn du in irgendeiner Form Kontakt zu Kindern hast, kennst du den Film "Die Eiskönigin" und hast schon von Prinzessin Elsa gehört.

Das wohl bekannteste Lied daraus heißt "Let it go", in der deutschen Version "Ich lass los".


Warum ich ausgerechnet darüber schreibe?


Zur Zeit beschäftigt mich das Thema Loslassen sehr.

Und wenn ich dann von einer Zeichentrickfigur höre "Ich lass los, einfach los...", frage ich mich, wie etwas so leicht scheinen mag, wo es doch so schwierig ist. Du hast bestimmt auch schon mal den tollen Ratschlag bekommen, einfach loszulassen, über ein Problem nicht mehr nachzudenken, den Kopf auszuschalten.

Und hat es "einfach" funktioniert?

Wohl kaum.

Dabei ist es im Grunde egal, ob es sich um Stress in der Arbeit, eine lästige Angewohnheit oder um eine Trennung handelt.


 

 

Ich möchte jetzt auch gar nicht weiter ausschweifen, sondern dir eine Übung zeigen, die dir ein aktives Loslassen ermöglicht. Damit sind zwar die Probleme nicht aus der Welt, aber du kannst mit ihr eingefahrene Denkmuster auflösen.

 

Versuch's einfach ;-)

 

  • Als erstes überlegst du dir was du genau loslassen möchtest, am besten findest du ein einzelnes Wort, das die Situation für dich repräsentiert.
  • Du kannst die Übung im Sitzen oder im Stehen durchführen, über deine Füße bist du fest mit dem Boden verbunden um dich zu erden.
  • Schließe deine Augen und drehe deine Handflächen ganz langsam von oben nach unten und umgekehrt.
  • Nimm wahr, wie sich die Haltung deiner Finger verändert und nimm auch deinen Atem wahr.
  • Lege nun in deine offene Handfläche was du loslassen möchtest, schließe die Finger und halte es ganz fest.
  • Nimm wahr, dass das Festhalten mit Anhalten verbunden ist. 
  • Nimm wahr, dass das Festhalten mit einer ungeheuren Spannung verbunden ist, die du selbst erzeugst.
  • Wenn du bereit bist, öffne die Hände und lass "es" mit dem Ausatmen mit einem lauten Seufzer der Erleichterung heraus.
  • Freue dich darüber, dass du die Anspannung in dir selbst gelöst hast.
  • Genieße noch einen Augenblick das Gefühl der Gelöstheit!


Oder du singst lautstark mit Prinzessin Elsa, das lenkt dich zumindest für ein paar Minuten ab:


https://www.youtube.com/watch?v=L0MK7qz13bU

 

Hast du die Übung ausprobiert? Dann freue ich mich, wenn du mir erzählst, wie es dir damit gegangen ist! 

 

Wenn mein Artikel hilfreich für dich war, teile ihn doch mit deinen Freunden! Dankeschön!


Du möchtest keinen Artikel mehr verpassen? Dann trag dich für meinen Newsletter ein!

Zusätzlich erhältst du gratis meine 14 Meridian-Affirmationen - für mehr Ruhe, Kraft und Klarheit!

Vertrauen ist mir wichtig. Deshalb kannst du dir sicher sein, dass ich deine Daten nicht weitergeben werde.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0