Das Ende der Kette

In Bloggerkreisen gibt es so eine Art Kettenbrief - den Liebster Award. Man bekommt von elf Fragen gestellt, die man auf seinem Blog beantwortet, um dann selbst elf Fragen zu stellen und bis zu elf andere BloggerInnen nominiert diese zu beantworten.

 

Meine liebe Kollegin Manuela von herzcoaching.jetzt macht ja gerne mal Dinge anders und so hat sie bei ihrer letzten Runde des Liebster Awards die Regeln ein bisschen verändert.

 

 

 

 

Sie hat niemanden nominiert, sondern einfach aufgerufen mitzumachen. Und ich mache auch noch etwas anders: ich stelle keine neuen Fragen am Ende. Somit ist hier die Kette unterbrochen (und nein, es passiert jetzt nichts Schlimmes)!

 

 

1. Warum machst du hier mit?

Weil ich auch einmal was "anders" machen wollte. Und weil mich meine Leser damit ein bisschen persönlicher kennenlernen.

 

2. Was erwartest du von deinen Bloglesern?

Dass sie sich - zumindest ein klein wenig - von meiner Begeisterung für die Zusammenhänge im Körper anstecken lassen. Und dass sie anderen von mir und meiner Arbeit erzählen!

 

3. Was ist deine Lieblingsnascherei?

Ganz eindeutig Chips ;) Aber wenn es süß sein soll, dann Rumba-Pflaumen!

 

4. Was würdest du wagen, wenn dir der Erfolg auf alle Fälle sicher wäre?

 Auf einer Bühne stehen und singen. Das überrascht mich grad selber, vor allem weil ich nicht singen kann! (Ergänzung im Dezember 2016: Erledigt!)

 

5. Worin siehst du deine Lebensaufgabe?

Ich möchte Kindern das Gefühl geben, absolut normal und richtig zu sein. Auch den Kindern, die schon erwachsen sind.

 

6. Worauf möchtest du nicht verzichten?

Auf Kaffee, auch wenn ich könnte...

(Auf meine Lieben kann ich nicht verzichten, falls du fragen wolltest.)

 

7. Welches war einer deiner schlimmsten Alpträume?

In der Zeit, als ich meine Diplomarbeit geschrieben habe, träumte ich immer wieder, dass ich ein Kind geboren habe, das ich aber nicht finden konnte. Fürchterlich!

 

8. Welchen Ratschlag würdest du deinem 16jährigen Ich mit auf den Weg geben?

Sei mehr du selbst! Wenn du dich für andere verbiegst, fühlst du dich erst recht nicht "richtig".

 

9.Welchen Ratschlag würde dir dein 88jähriges Ich geben?

Mach dir nicht so viele Gedanken und genieße das Jetzt viel mehr!

 

10. Welche drei aberwitzigen Dinge willst du auf jeden Fall noch tun, bevor du den Löffel abgibst?

Eine Tortenschlacht fänd ich lustig, aber eigentlich will ich mich da gar nicht so festlegen. Spontaner Blödsinn ist doch viel witziger!

 

11. A propos: Was soll mal auf deinem Grabstein stehen?

Das ist mir egal, ich kann's ja dann nicht mehr lesen ;)

 

Wenn du magst, kannst auch du Manuelas Fragen auf deinem Blog oder einfach nur für dich beantworten. Ihren Artikel findest du hier.

 

Und sonst freue ich mich wie immer über deinen Kommentar!

 


Dir hat mein Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn du ihn teilst. Dankeschön!


Wenn du keinen meiner Artikel mehr verpassen möchtest, trag dich gleich hier in den Newsletter ein.

Zusätzlich erhältst du meine Meridian-Affirmationen, für mehr Ruhe, Kraft und Klarheit!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0