Es geht um mehr.

Bestimmt denkst du auch beim Thema Lernen erst mal an die Schule. 

Und wahrscheinlich betrifft es dich dann nicht mehr.

Aber ich kann dir sagen, es geht dabei um soviel mehr als nur ums Lernen. Denn wir lernen jeden Tag in unserem ganz normalen Alltag.

 

Abgesehen davon können wir uns dem Thema Lernen auch im übertragenen Sinn widmen. Im Brain Gym © gibt es fünf Lernbereiche, die ich dir in diesem Artikel näher bringen möchte.

 

1. Positive Haltung 

Dass eine positive Haltung dem Lernen gegenüber sehr hilfreich ist, ist eigentlich klar. 

Aber abgesehen davon kannst du sie auch in bestimmten Situationen brauchen oder im Kontakt mit einer anderen Person. Und das auch als Erwachsener fernab der Schule.

Und im ganz wörtlichen Sinn geht es dabei auch um deine körperliche Haltung, um zum Beispiel im Sport ein bestimmtes Ziel zu erreichen.

Eine kinesiologische Balance auf dieser Ebene unterstützt nicht nur Kinder, die zum Beispiel nicht mehr gerne in die Schule gehen, sondern auch Erwachsene, die vor persönlichen oder beruflichen Herausforderungen stehen.

 

2. Das Sehen

Hierbei geht es um die Fähigkeit des Wahrnehmens und des beidäugigen Sehens und in weiterer Folge um den komplexen Vorgang des Lesens. Denn dabei müssen unsere Augen eine wahre Meisterleistung vollbringen.

Im erweiterten Sinn steht es aber auch für die Möglichkeit eine neue Sichtweise einzunehmen oder den Blickwinkel ändern zu können.

Hast du ein Problem, bei dem du die Lösung noch nicht sehen kannst? Dann kann dich eine kinesiologische Balance hierbei unterstützen!

 

3. Das Hören

In diesen Bereich fällt natürlich das Zuhören und im übertragenen Sinn das Gehorchen, also auch den Umgang mit Autoritätspersonen/Führungskräften. 

Ein anderer Aspekt hierbei ist das (nicht) Hören-können der eigenen inneren Stimme.

 

4. Das Schreiben

Beim Schreiben handelt es sich um eine feinmotorische Fertigkeit. Somit fallen auch andere Tätigkeiten, die feinmotorisches Geschick verlangen, in diesen Bereich. 

Der Gebrauch der Hände steht aber auch für das Umsetzten von Handlungen und für die Kommunikation (es gibt ja Menschen, die "mit Händen und Füßen" sprechen).

 

5. Die Bewegung

Du hast ein Ziel, auf das du dich hinbewegen möchtest?

Egal ob schulisch, sportlich oder beruflich - hier Blockaden aufzulösen, unterstützt dich dabei, dich sicher und leicht dein Ziel zu erreichen.

 

Wenn du dich in einem dieser Bereiche wiedererkannt hast, lass uns reden!

Die hier angesprochenen Themen beziehungsweise die dahinter liegenden Blockaden können wir auch in einer Onlinesitzung auflösen.

Hier kannst du dir gleich einen Termin sichern!

 


Dir hat mein Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0