Helfer fürs Lernen zuhause

 

Die nächsten Tage und Wochen sind für uns alle eine besondere Herausforderung. Es gibt aber einige Helfer, die dir und deinem Kind das Lernen zuhause leichter machen können und nebenbei auch noch zum Zeitvertreib geeignet sind.

In diesem Artikel findest du meine Empfehlungen!

 

 

Bewegung hilft bei der Konzentration

Je komplexer die dabei ausgeführte Handlung ist, umso leichter kann Gelerntes abgespeichert werden. Was so gestelzt klingt, heißt in Wahrheit nichts anderes, dass unser Gehirn Bewegung braucht, um leicht zu lernen. Hier sind ein paar Helfer, die du auch zuhause gut einsetzen kannst.

 

Es gibt kaum ein anderes "Lernhilfsmittel", dass ich öfter empfehle!

Also wenn du auch nur irgendwie Platz dafür hast, überlege dir ernsthaft eines anzuschaffen. Auf dem Trampolin können super Vokabel, Malsätze oder andere Dinge gelernt werden, denn unser Gehirn liebt Bewegung. Außerdem kann sich dein Kind darauf so richtig auspowern und den Bewegungsdrang stillen.

Vielen Kindern fällt das Stillsitzen sehr schwer. Es kostet sie ganz viel Kraft und Energie, die dann für die Konzentration fehlt. Mit ein paar kleinen Tricks und Kniffen kannst du deinem Kind das Sitzenbleiben erleichtern, allerdings ist es dann nicht mehr ganz so "still".

Durch die instabile Sitzfläche muss dein Kind ständig das Gleichgewicht halten und bringt so die gesamte Rückenmuskulatur in Bewegung. 

 

Ganz vielen Kindern hilft es, beim Lernen einen Stressball zu kneten. Das mag zwar nach außen hin keine große Bewegung sein, aber die Motorik der Hände belegt ein relativ großes Areal im Gehirn. Gerade bei Arbeiten, die zwingend am Schreibtisch gemacht werden müssen, kann es hilfreich sein, wenn dein Kind dabei einen Stressball kneten kann. Ich empfehle Stressbälle, die nicht ganz rund sind, damit sie nicht so leicht vom Tisch rollen können.

Bücher mit Bewegungsspielen

Lass dich hier von dem Wort Wickeltisch nicht beirren! Die Bewegungsspiele in diesem buch sind auch für größere Kinder noch gut geeignet. Wenn du mehrere Kinder unterschiedlichen Alters hast, kannst jedes Kind die Übungen in seiner "Stufe" machen.

Lachen fördert die Konzentration, stärkt das Immunsystem und sorgt für gute Stimmung. Und gerade die ist für das Lernen sehr wichtig! Außerdem kann das gemeinsame Lachen die Beziehung zwischen uns Eltern und unseren Kindern in herausfordernden Zeiten stärken.

Ein gut ausgebildeter Gleichgewichtssinn ist die Grundlage für erfolgreiches, leichtes Lernen. Du kannst dein Kind unterstützen, indem du immer wieder kleine Gleichgewichtsübungen in den Alltag einbaust. In diesem Buch findest du ganz viele Übungen, die auch darauf abzielen, noch restaktive frühkindliche Reflexe zu integrieren.

 

 

Ich hoffe, dass meine Tipps dir helfen, gemeinsam mit deinem Kind das Lernen leichter zu machen. Wenn du darüber hinaus Unterstützung brauchst, melde dich gerne bei mir! Vieles lässt sich auch in einer Onlinesitzung klären ;)

 


Meine Empfehlungen hier sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über diesen Link ein Produkt kaufst, erhalte ich eine kleine Provision für meine Empfehlung, für dich ändert sich nichts am Preis.

Natürlich kannst/sollst du den lokalen Handel unterstützen und die Dinge dort kaufen!

Du kannst dir sicher sein, dass ich nie etwas empfehlen würde, wovon ich selbst nicht absolut überzeugt bin.


Dir hat mein Artikel gefallen? Du findest, er ist auch für andere interessant? Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0