0043 650 247 54 27 bianca.hanke@bhandelt.at

3 Tipps zum Schulstart

von | Aug 24, 2022 | Kinder | 0 Kommentare

Wenn dein Kind in die erste Klasse kommt, gibt es viele Dinge, die einem als Elternteil durch den Kopf gehen. Und manche Dinge bedenkt man vielleicht gar nicht, weil einem die Erfahrung fehlt. Mit den Tipps in diesem Artikel möchte ich dir helfen, den Schulstart entspannt und reibungslos zu erleben.

 

1. Halte die Nachmittage frei

 

Die ersten Schulwochen sind eine große Umstellung, sowohl für dein Kind als auch für dich. Da tun ruhige Nachmittage gut, um alle neuen Eindrücke zu verarbeiten. Es braucht Zeit, sich an das Erledigen der Hausaufgabe zu gewöhnen. Und gerade zu Beginn gibt es noch Einiges zu besorgen und organisieren. Darum ist es sinnvoll, euch fürs Erste wenig Nachmittagsprogramm einzuplanen.

 

2. Lege Vorräte an

 

Auch wenn dein Kind alles beschriftet hat und sehr sorgsam mit seinen Sachen umgeht: Dinge verschwinden, werden kaputt oder sind genau nach Ladenschluss aufgebraucht. Darum lege dir einen Vorrat an gewissen „Verbrauchsgütern“ zu. Das sind zum Beispiel Bleistifte, Klebestifte/Flüssigkleber, Tintenpatronen, Deckweiß, Radiergummis oder Klebeband.

Und der Spezialtipp unter Müttern: bewahre diese Dinge bei dir auf und nicht frei zugänglich für dein Kind. Sonst bekommen sie Beine und sind nicht mehr da, wenn sie gebraucht werden 😉

 

3. Etabliere Routinen

 

Für dich und dein Kind ist der Schulstart ein Neubeginn. Auch du musst plötzlich Dinge tun, die davor nicht auf deiner Liste standen. Darum ist es hilfreich, dass ihr gemeinsam vom ersten Schultag an Routinen entwickelt.

  • Nach dem Nachhause-Kommen wird die Trinkflasche und die Jausenbox ausgeräumt
  • Nach der Hausaufgabe wird das Federpennal kontrolliert: sind alle Stifte da, sind sie gespitzt?
  • Danach wird die Schultasche für den nächsten Tag vorbereitet beziehungsweise aufgeräumt.

Ja, es gibt Kinder die das sehr schnell eigenständig können. Genauso wie es Kinder gibt, bei denen das sehr lange begleitet werden muss. Ihr könnt auch ausprobieren, ob eine ausgedruckte und laminierte Checkliste bei euch funktioniert. So kann dein Kind sehen, was noch zu tun ist und abhaken, was es erledigt hat.

 

In Vorbereitung auf diesen Artikel habe ich auf Instagram nach den besten Tipps zum Schulstart gefragt. Zwei Dinge wurden sehr oft, in unterschiedlichem Wortlaut genannt. Es sind im Grunde keine richtigen Tipps, aber ich möchte sie dir trotzdem hier mitgeben:

Egal was die Lehrer sagen, bleib entspannt!

Du bist nicht die Lehrerin /der Lehrer und darum erklärst du vieles anders.

Hast du noch einen weitern Tipp, der für dich hilfreich war? Dann schreib ihn doch gerne in die Kommentare!

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code